VW Preisvergleich & Rabatt

VW Golf, Polo, Touran – Rabatt beim Autokauf

Die LIFE Sondermodelle von Volkswagen im Überblick

Veröffentlicht am | 1. März 2013 | Keine Kommentare

Der Volkswagen-Konzern gehört zu den weltweit führenden Automobilherstellern. Unter dem Konzerndach mit Sitz in Wolfsburg gruppieren sich Marken wie Volkswagen, Audi, Bentley, Bugatti oder Skoda. Dabei ist die Marke Volkswagen (kurz VW) eines der wichtigsten Standbeine des Konzerns. Regelmäßig wird die Modellpalettevon VW um attraktive Sondermodelle ergänzt. Aktuell sollen VW Neuwagen als LIFE Sondermodell den Kunden einen Kaufanreiz bieten.

Sondermodelle haben bei Volkswagen fast einen traditionellen Status. Bis zurück in das Jahr 1987 datieren die Sonderausstattungen BISTRO, MEMPHIS und SKY. Ein Jahr zuvor gibt es den VW Golf II als FLAIR- und FUN-Edition. TOUR, MANHATTAN und CHAMPION folgen. Ein besonderes Modell rollt 1988 von den Volkswagen-Bändern: das Sondermodell 10 MILLIONEN. Der Name steht stellvertretend für den zehnmillionsten Golf aus dem Hause Volkswagen. Bereits mit Blick von außen leicht zu erkennen aufgrund seiner Sonderlackierung, einer blauen Wärmeschutzverglasung und Heckleuchten, die teilweise abgedunkelt sind. In Anlehnung an den Film “Feuer, Eis & Dynamit” mit Roger Moore gibt es 1990 und 1991 einen aufgewerteten Golf als FIRE AND ICE-Modell zu kaufen. Zur Fußballweltmeisterschaft 2006 wird der Polo GOAL aufgelegt. Auch die Fußball-WM 2010 in Südafrika wird von Volkswagen mit einer Edition bedacht. Gleich fünf Fahrzeugmodelle – Polo, Golf, Golf Plus, Tiguan und Scirocco – sind in der TEAM-Ausführung zu erhalten. Volkswagen behält die Richtung bei – die Sondermodelle STYLE und MATCH finden sich 2011 beim Polo, Golf, Golf Plus, Golf Variant, Touran und zudem für den Sharan.

Wie zuvor sind die aktuellen VW Neuwagen als LIFE Sondermodell modellübergreifend zu ordern. Dieses Mal für neun Fahrzeugmodelle: Multivan, Sharan, Touran, Tiguan, Scirocco, Jetta, Golf Plus und das Golf Cabriolet sowie der Polo können mit vielen Features aufgewertet werden. Volkswagen errechnet hierfür Preisvorteile ab Werk in einer Höhe zwischen 2.090 und 3.400 Euro. Als Berechnungsgrundlage werden hier jeweils dieEinstiegs-Ausstattungsvarianten der zu vergleichenden Fahrzeuge herangezogen.

Sämtliche LIFE Sondermodelle haben die “Climatronic”-Version der Klimaanlage mit separaterWunschtemperatur-Einstellung als Mehrwert an Bord. Darüber hinaus sind das Radiosystem RCD 310 mit acht Lautsprechern ebenso wie attraktive und sportliche Leichtmetallräder Teil der LIFE-Ausstattung. Winterpaketesind ebenfalls für alle Fahrzeugmodelle in unterschiedlicher Ausstattungsdichte inklusive. Parkpilotsystemegeben Sicherheit beim Ein- und Ausparken – in einigen Fahrzeugen sind diese Fahrer-Assistenzsysteme für vorn und hinten ausgelegt. Noch mehr Komfort beim Rangieren bieten Tiguan, Touran und Sharan mit ihremParklenk-Assistenzsystem “ParkAssist”. Mithilfe dieses Systems sind selbst eng bemessene Parklücken in Längs- und Querrichtung bequem zu besetzen.

Als Besonderheit des Sharan in der LIFE-Version ist das Schließsystem des Familien-Vans zu nennen. Seine hinten als Schiebetüren ausgeführten Türen lassen sich komfortabel auf Knopfdruck elektrisch öffnen und schließen. Die Nebelscheinwerfer der LIFE Sondermodelle, zum Teil ergänzt durch eine Abbiegelichtfunktion, gewähren zusätzliche Sicherheit bei widrigen Sichtverhältnissen.

Im LIFE-Paket des VW Scirocco sind Bi-Xenon-Scheinwerfer als Abblend- und Fernlicht enthalten. Und der Wagen verfügt über ein besonders gestyltes 3-Speichen-Lederlenkrad mit multifunktionellen Bedienelementen, wie es weiter in den Golf-Modellen, im Jetta, Touran sowie Sharan zu finden ist. Auch die Lenkräder ohneMultifunktion sind durch die angenehme Haptik des Leders von großem Mehrwert. Das gilt gleichermaßen für die mit Leder veredelten Handbremshebel und den Schaltknauf der LIFE Fahrzeuge. Eine deutliche Aufwertung der gut ausgestatteten Personenwagen. Schon auf den ersten Blick sind die höherwertigen Automobile als solche leicht wahrzunehmen: Die Außenspiegel, Türgriffe und Stoßfänger sind in der Wagenfarbe ausgeführt, sofern dieses Merkmal nicht bereits zum Serienumfang gehört. Zudem erhöht eine Plakette mit dem Logo “LIFE” den Wiedererkennungswert dieser Serie. Im Inneren der Fahrzeuge werten optische Elemente und eigenständige Dekore und Sitzbezüge das Interieur auf.

Volkswagen geht mit dem LIFE Plus Paket einen Schritt weiter. Das Unternehmen bietet für die LIFE Sondermodelle zusätzlich größere Leichtmetallräder, Schiebe- beziehungsweise Panoramadächer oder für das Golf Cabriolet das Navigationssystem RNS 315 und dazu die Diebstahlwarnanlage PLUS an. Diverse Angebote rund um die Finanzierung, Wartung, Inspektion, ebenso wie Garantie- und Versicherungsleistungen runden das Komplettpaket ab.

Ein VW Neuwagen als LIFE Sondermodell hat weiteres Potenzial – wie der aktuelle TV-Spot von Volkswagen für die VW LIFE Sondermodelle zeigt. Speziell der VW Tiguan kann geeignet sein, wenn er denn unangetastet in der Garage stehen bleibt, den Familienfrieden zu retten. Der sympathische Werbespot suggeriert, dass Papa seine Tochter noch herzt, obwohl diese das Verwüsten von Wohnzimmer und Garten zuließ. Mehr kann selbst ein Sondermodell nicht leisten.

Der Internet-Autohandel: rasant, lukrativ, aber nicht immer erfolgsversprechend

Veröffentlicht am | 19. März 2012 | Keine Kommentare

Gebrauchtwagen gehören zu den meist gehandelten Objekten in Deutschland und wechseln täglich den Besitzer. Nicht unüblich, dass ein Fahrzeug, das morgens von einem Privatverkäufer im Internet inseriert, schon Mittags seinen Besitzer wechselt, um in der folgenden Nacht schon auf einem Schiff ,mit Exportfahrzeugen bestückt, nach Afrika zu finden ist. Der Handel läuft rasant, aber nicht immer läuft er mit rechten Dingen zu, denn manche Autohändler sichern sich legitime Wettbewerbsvorteile und haben ihre Methoden zum schnellen Autoankauf perfektioniert.

Auch wenn die großen Internet-Börsen dem Einhalt gebieten wollen, ihre Nutzer vor Betrugsmethoden warnen und teilweise umfangreiche Aufklärung betreiben, ließen und lassen sich Schwarze Schafe in der Automobilbranche nicht vollständig ausschließen.

Für Händler, die ehrlichen und dennoch lukrativen Gebrauchtwagenankauf betreiben, wird es immer schwieriger. Kaum ein Händler, der die Vorzüge des bequemen, schnellen Online-Handels nicht kennt, und so ist alles auf der Suche nach einem Fahrzeug-Schnäppchen, was im entferntesten mit dem Kürzel “Kfz” zu tuen hat. Und obwohl jeden Tag Hunderte von Autos online gestellt werden, bleibt der Erfolg bei weniger engagierten Händlern aus.

Autosuchsoftware, die die großen Autobörsen nach neu eingestellten Fahrzeugen durchforsten, und wenige Minuten, nachdem die Inserate online geschaltet wurden, auf den Computer-Bildschirmen der Ankäufer erscheinen, machen den günstigen Gebrauchtwagenkauf für Privatpersonen zu einer mühseligen Angelegenheit. Diese Software lässt sich darüber hinaus über diverse Filter regeln, die dafür sorgen, dass Händler vielleicht nur wenige Fahrzeuge angezeigt bekommen, dafür aber genau die, die sich mit der größten Gewinnspanne weiterverkaufen lassen.

Binnen weniger Stunden telefonieren die eigens dafür eingestellte Einkäufer der Gebrauchtwagenhändler alle lukrativen Angebot ab, platzieren teilweise zu hohe Gebote und sichern sich damit das indirekte Erstwahlrecht, falls Mitanbieter auftreten. Das die Kaufgebote nicht selten zu hoch ausfallen, um den gewünschten Effekt herbeizuführen, ist kalkulatorisch kein Risiko, denn am Ende steht immer noch ein Besichtigungstermin zwischen Händler und Privatverkäufer an – und hier wird bekanntlich gerne und gut verhandelt.

Autohöfe und Raststätten

Veröffentlicht am | 2. März 2012 | Keine Kommentare

Es gibt jedes Jahr in der Urlaubszeit wieder das gleiche Bild auf den Autobahnen, unzählige Urlauber starten in die Ferien. Quengelnde Kinder auf den Rücksätzen, Staus und das bedeutet Stress pur, dann freut man sich wenn man an eine Raststätte kommt. Zum Glück sind die Zeiten in denen Autohöfe und Raststätten schmuddeligen Abstiegen glichen vorbei.

Sehr viele Autohöfe und Raststätten wurden zu modernen Servicestationen umgebaut und man kann hier mittlerweise sehr vorzüglich speisen. Aber auch bei den sanitären Anlägen hat sich einiges wesentlich verbessert. Der Grund dafür ist leicht zu erklären, denn das Bundesverkehrsministerium hat sich in den letzten Jahren sehr stark dafür eingesetzt, dass der private Ausbau und auch Neubau von Autohöfen voran geht. Read more

VW Cross-Coupé – die neuen SUVs

Veröffentlicht am | 12. Dezember 2011 | Keine Kommentare

Auf der Tokio Auto Show stellte Volkswagen ein neues Konzept für das SUV der Zukunft vor. Das VW Cross-Coupé vereinigt Eleganz und Sportlichkeit eines Coupés mit den Offroad Fähigkeiten eines SUV.

Volkswagen Studie Cross Coupé

Volkswagen Studie Cross Coupé

Studie für ein neues Autokonzept

Volkswagens neues Konzept für die Mischung zwischen einem Geländewagen und einem sportlichen Coupé ist auf vielfältige Weise bemerkenswert. Das Fahrzeug basiert auf dem Modularen Querbaukasten MQB, der es VW ermöglicht, Fahrzeuge mit unterschiedlichen Antriebsweisen aus den gleichen Komponenten zu bauen. Vom Stil her kann man das Fahrzeug – jedenfalls von vorne – wohl am besten mit dem neuen Design des Passats vergleichen, wobei es laut VW zum einen Teil ein viertüriges Coupé und zum anderen Teil ein SUV sein soll. Auffällig ist der relativ lange Radstand und insgesamt soll mit dem Konzept verdeutlicht werden, in welche Richtung sich das SUV Design bei Volkswagen in Zukunft entwickeln wird. Im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen dieser Klasse, die oft auf gemütliches Familienmobil machen, zeichnet sich das VW Cross-Coupé durch ein aggressives Erscheinungsbild aus, das auf breiten Reifen und großen Felgen daherkommt.

Hybridantrieb für die Zukunft

Angetrieben wird das VW Cross-Coupé von einem zuschaltbaren Hybridantrieb, der aus zwei Elektromotoren besteht, die sich jeweils im vorderen und hinteren Teil des Autos befinden. Als Energiespeicher für diese Motoren dienen Lithium Ionen Akkus, die an einer normalen Steckdose aufgeladen werden können. Zudem ist im Fahrzeug vorne noch ein Verbrennungsmotor verbaut, der sowohl als Generator dienen kann als auch zum Antreiben der Vorderräder. Beide Antriebe zusammen haben knapp über 260 PS, wobei der Benzinmotor für die Reichweite nach wie vor sehr wichtig ist. Denn mit den Elektromotoren alleine schafft das Fahrzeug gerade mal eine Strecke von rund 40 km, bei einer Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf maximal 120 Km/h. Insgesamt ist das neue VW Cross-Coupé eine interessante Studie, die Appetit auf mehr macht. Sie zeigt allerdings auch auf, wo aktuell noch die Grenzen solcher Konzepte liegen, denn aufgrund hoher Kosten für die Akkus dürfte der Preis eines Serienmodells ziemlich hoch ausfallen. Auch ein Navi ist serienmäßig verbaut.

VW up!: Der neue TV-Spot für den Mini

Veröffentlicht am | 6. Dezember 2011 | Keine Kommentare

Der VW up! sorgt weiterhin für mächtig Wirbel in der Automobilszene, der neue Mini aus Wolfsburg bekommt natürlich auch einen eigenen TV-Spot. Allerdings kann unser Meinung nach die neue up! Werbung nicht mit der für den Passat mithalten. Der Vader Spot von VW ist einfach unschlagbar. Nichtsdestotrotz, klein ist groß und das obwohl der VW up! Preis nicht wirklich klein ist.

VW Neuwagen beim NCAP Crashtest

Veröffentlicht am | 25. November 2011 | Keine Kommentare

Und mal wieder wurden einige Modelle aus dem Hause VW dem NCAP Crashtest unterzogen, dabei sind der VW Beetle, VW up! und die beiden Schwestermodelle Seat Mii und Skoda Citigo. Natürlich erreichten alle fünf Sterne und die neue Mini-Serie von Volkswagen erlangte das gleiche Ergebnis. Natürlich kann sich das VW-Ergebnis im NCAP Crashtest sehen lassen:

VW Beetle:
Sterne: 5 Sterne
Insassen/Erwachsenenschutz: 92%
Kinderschutz: 90%
Fußgängerschutz: 53%
Sicherheitsunterstützung: 86%

VW up!:
Sterne: 5 Sterne
Insassen/Erwachsenenschutz: 89%
Kinderschutz: 80%
Fußgängerschutz: 46%
Sicherheitsunterstützung: 86%

Skoda Citigo:
Sterne: 5 Sterne
Insassen/Erwachsenenschutz: 89%
Kinderschutz: 80%
Fußgängerschutz: 46%
Sicherheitsunterstützung: 86%

Seat Mii:
Sterne: 5 Sterne
Insassen/Erwachsenenschutz: 89%
Kinderschutz: 80%
Fußgängerschutz: 46%
Sicherheitsunterstützung: 86%

VW räumt bei der Auto Trophy 2011 ab

Veröffentlicht am | 24. November 2011 | Keine Kommentare

Die Leser der Auto Zeitung haben gewählt und VW hat bei der Auto Trophy 2011 ordentlich abgeräumt. Insgesamt vier Siege gab es für VW Modelle, darunter der VW up!, Touran, Golf Cabrio und der Multivan. Hinzu kommen vier Siege für Audi und zwei für Porsche. VW selbst holte sich die Kategorie Minivans, Vans, preiswertestes Auto und Cabrio bis 30.000 Euro. Audi dagegen sicherte sich Kleinwagen, Mittelklasse, SUV bis 30.000 Euro und die beste Werbung. Bei Porsche sind es die Kategorien Luxusklasse und Sportwagen. Unten bekommt ihr die VW spezifischen Ergebnisse:

Kleinwagen:
1. Audi A1
2. VW Polo
3. Mini

Mittelklasse:
1. Audi A5 Sportback
2. Mercedes C-Klasse
3. BMW 3er

Luxusklasse:
1. Porsche Panamera
2. Audi A8
3. Mercedes S-Klasse

Cabrios bis 30.000 Euro:
1. VW Golf Cabrio
2. BMW 1er Cabrio
3. Audi A3 Cabrio

Sportwagen:
1. Porsche 911 Carrera
2. Audi RS5
3. BMW 6er Coupé

Minivans:
1. VW Touran
2. Mercedes B-Klasse
3. Ford C-Max

Vans:
1. VW Multivan
2. VW Sharan
3. Ford S-Max

SUVs bis 30.000 Euro:
1. Audi Q3
2. VW Tiguan
3. BMW X1

Preiswertestes Auto:
1. VW up!
2. Dacia Duster
3. Chevrolet Camaro

Beste Werbung:
1. Audi
2. Mercedes
3. Ford/VW

VW up!, Skoda Citigo & Seat Mii – New Small Family Serie komplett

Veröffentlicht am | 4. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Der VW up!, Skoda Citigo und der Seat Mii geben das neue Mini/Kleinwagen-Trio aus dem VW-Konzern. Erst vor wenigen Tagen kündigte Seat den Mii auf der up! Basis an und komplettiert somit die neue VW New Small Family. Alle drei Modelle weisen die gleichen Maße auf und zeigen sich mit dem gleichen Kofferraumvolumen. Nur in Sachen Preis und Verkaufsstart unterschieden sich die drei Stadtautos. Der neue VW up! ist schon jetzt bestellbar und feierte Premiere auf der IAA, der Skoda Citigo kommt erst im Frühsommer 2012 und der Seat Mii schon Anfang 2012.

Der neue Volkswagen up!

Der neue Volkswagen up!

Auch preislich gibt es Unterschiede, der neue up! beginnt bei 9.850 Euro, der Skoda Citigo soll 8.990 Euro kosten und der Seat Mii soll sich in Sachen Preis zwischen die beiden Modelle schieben. Somit ist zwar der VW up! das teuerste Stadtauto aus der neuen New Small Family Serie. Allerdings hat er den beiden “Konkurrenten” einiges voraus, denn den VW Mini kann man schon bestellen und er bekommt schon jetzt eine umfangreiche Werbekampagne. Es gibt einen TV-Spot, es gibt Trikot-Werbung beim VfL Wolfsburg und auch im Internet kommt man am VW up! nicht mehr vorbei.

Der neue Skoda Citigo kommt 2012

Der neue Skoda Citigo kommt 2012

Der neue Seat Mii

Der neue Seat Mii

Auf den Gripp kommt es an

Veröffentlicht am | 29. September 2011 | Keine Kommentare

Ohne Gripp geht es einfach nicht. Denn kein Gripp heißt keine Bodenhaftung und wer keine Bodenhaftung hat, der kommt schnell ins Rutschen. Gerade in Gebieten wo die Straßenverhältnisse nicht ideal sind, also fast überall, muss man darauf achten, dass die Bereifung des Fahrzeugs ausreichend Profil hat, um den Herausforderungen im täglichen Straßenverkehr gewachsen zu sein. Öfter als einmal am Tag muss man auch schnell reagieren und zum Beispiel Hindernissen ausweichen oder plötzlich bremsen. Und das geht nur, wenn die Autoreifen in einem einwandfreien Zustand sind. Auch für günstige Autoreifen gilt das.

In Online Shops findet Ihr eine umfangreiche Auswahl an Sommerreifen, Winterreifen. In einem Felgen Shop kann man nicht nur die passenden Felgen kaufen, diese führen auch ein vollständiges Sortiment für Ersatzteile, wenn doch mal etwas am Fahrzeug defekt ist. Ist die Bedieneroberfläche professionell gestaltet, wird man schnell zu genau den Teilen geleitet, die man benötigt. Dadurch entfällt langes Suchen und es ist so gut wie ausgeschlossen, dass die falschen Teile ankommen. Auch bei Online Shops arbeitet geschultes Personal, das  Euch telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung steht, um eventuelle Fragen zu beantworten. Außerdem beraten diese auch, wenn Ihr nicht wisst was für ein Teil jetzt eigentlich kaputt ist oder Ihr den Begriff des Teiles gerade nicht kennt. Moderate Preise sprechen ebenfalls für sich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bestens und man bezahlt nicht mehr als notwendig ist. In Verbindung mit einem schnellen Lieferservice sind die bestellten Teile binnen weniger Werktagen Zuhause und Euer “Goldstück” schnell wieder fit.

Der neue VW up! – Verkaufsstart für den neuen Kleinwagen

Veröffentlicht am | 14. September 2011 | 1 Comment

Gestern feierte der neue VW up! nicht nur offizielle Premiere auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt, sondern auch Verkaufsstart. Ab sofort kann der neue Kleinwagen bestellt werden. Der VW up! in der take up! Ausführung mit 60 PS gibt es ab 9.850 Euro. Im Übrigen zeigt VW nicht nur den up! und e-up!, sondern auch GT up!, up! Cabrio und Cross up!. Kommen wir aber jetzt zur Serienausstattung des VW up!, diese umfasst unter anderem:

  • Fahrerairbag und Beifahrerairbag, mit Beifahrerairbag-Deaktivierung
  • kombinierter Kopf- und Seitenairbag vorn
  • Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte vorn und hinten, vorn mit Gurtstraffer
  • Schleuderschutz ESP (Elektronisches Stabilisierungsprogramm)
  • ABS und ASR (Antriebsschlupfregelung)
  • ISOFIX-Halteöse (Vorrichtung zur Befestigung von 2 Kindersitzen auf der Rücksitzbank)
  • Warnblinkautomatik bei Vollbremsung
  • elektronische Wegfahrsperre
  • Einstiegshilfe “Easy Entry”
  • Komfortblinker (1 x Antippen = 3 x Blinken)
  • elektromechanische Servolenkung
  • Tagfahrlicht
Der neue Volkswagen up!

Der neue Volkswagen up!

Der 3,54 m lange, 1,64 m breite und 1,48 m hohe up! weist im Übrigen ein Kofferraumvolumen von 251 bis 951 Liter auf. Zum Verkaufsstart gibt es die 44 kW (60 PS) und 55 kW (75 PS). Der geringste Verbrauch liegt hier bei 4,5 l auf 100 Kilometern und die CO2 Emissionen bei 105 g/km. Das Interesse rund um den VW up! war riesig, kein anderes Modell hat für so viel Aufsehen gesorgt.

VW up! Informationen via Neuwagen Blog

keep looking »

Über uns

Hier findet Ihr alle News und Infos rund um die VW-Modelle: Vom Kleinwagen Polo, über den kompakten Liebling der Deutschen - den VW Golf - bis zur Luxus-Limousine, zum SUV und zu den VW-Nutzfahrzeugen. Wir berichten über Premieren von VW auf Automessen, Concept Cars, Facelifts, neue Motoren & Ausstattungen. Plus Preisvergleiche für VW, Fahrberichte und vieles mehr aus dem VW-Konzern.

Feed abonnieren

Suchen

Admin